Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Peter Wylde – zurück in den Vereinigten Staaten

| Portraits und Interviews unserer Reiter | 25. Mai 2013   (Veröffentlicht: 25. Mai 2013)

 

Peter Wylde größter Erfolg war wohl dieser eine großartige Tag in Jerez de la Frontera bei den Weltmeisterschaften 2002, als er mit seiner grandiosen Stute Fein Cera die Einzel-Bronzemedaille gewinnen konnte. Viele erinnern sich bis heute noch an die talentierte Fuchsstute, die stets aufmerksam und mit gespitzten Ohren im Parcours unterwegs war.

Der größte Moment meiner reiterlichen Karriere war damals, dass Fein Cera als bestes Pferd des Reiterwechsel-Finales in Jerez ausgezeichnet wurde. Das war einfach ein unglaublich schöner Moment, in dem ich so stolz auf mein Pferd war.

2004 konnte Wylde mit Fein Cera ein weiteres Mal überzeugen: Er gehörte zum siegreichen US-amerikanischen Team bei den Olympischen Spielen in Athen. Bis zu ihrer Verabschiedung  im Jahr 2007 konnte die Stute viele weitere Große Preise gewinnen und galt als eines der besten Pferde ihrer Zeit.

Heute lebt Fein Cera auf dem Hof von Harm Thormälen in Schleswig-Holstein (bekannt aus der TV-Doku-Serie „Das Gestüt“), wo sie 1991 auch geboren wurde. Mit ihren 22 Jahren ist sie noch topfit und hat auch in den vergangenen Jahren einige schöne Fohlen geboren.

Nach Fein Ceras Verabschiedung wurde es zunächst sehr ruhig um Peter Wylde. Er war zwar auf europäischen Turnieren stets präsent, da er mit seinem Lebensgefährten Eduard Mulenders an der deutsch-niederländischen Grenze lebte, jedoch blieben die ganz großen Erfolge aus.

Zurück in die Vereinigten Staaten

Ende 2012 entschieden sich die beiden Lebenspartner, ein Angebot aus den Staaten anzunehmen und zurück nach Florida zu gehen.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Ich wollte aus persönlichen Gründen einfach wieder näher bei meiner Familie sein. Und ich wollte aus beruflichen Gründen einfach wieder in den Top-Sport zurückkommen. Ich fragte deshalb meine enge Freundin Missy Clark und ihren Ehemann John Brennan, ob ich für sie in ihrem Stall „North Run“ arbeiten könnte. Ich kenne Missy seit 20 Jahren und sie hat immer wieder gefragt, ob ich nicht für sie reiten möchte…

Peter Wylde: “Ich hatte das Gefühl, dass ich dadurch, dass ich wieder in die USA zurückkehren würde, besseren Kontakt zu Sponsoren aufbauen könnte. Außerdem kann ich in den USA am EAP Programm mitarbeiten. EAP bedeutet „Emerging Athletes Program“ und fördert Kinder und Jugendliche, die ich dort trainieren kann. Ich bin jetzt Vizepräsident von EAP, Peter möchte seine Trainertätigkeit in den USA wieder intensivieren.”
In Europa trainierte er unter anderem Sheila Burke. Wie intensiv er mit seinen Schülern fühlt, zeigt sich, wenn er von Sheilas größtem Sieg berichtet:

Als ich damals sah, dass Sheila Burke in Dublin 2004 den Großen Preis gewann, war dies neben den Weltreiterspielen in Jerez einer der schönsten Momente meiner Karriere!

In Florida ritt Peter zunächst während des Winter Circuits. Begeistert äußerte er sich: „Florida ist großartig. Ich möchte hier jetzt meine neuen Pferde kennenlernen und natürlich Erfolge mit ihnen haben!“

Die Erfolge stellten sich schnell ein und so erhielt Peter auch das Angebot von Judith Goelkel bekam, für ihren Stall zu reiten.

Judith Goelkel gehört die Winley Farm in Millbrook, New York. Sie ist Besitzerin diverser Pferde von Marcus und Johannes Ehning, unter anderem der Stute Sabrina, den sie regelmäßig mit Top-Pferden versorgt. Nun kommt also auch Peter Wylde in den Genuss, für den amerikanischen Stall der Deutschen zu reiten:

Peter Wylde: “Ich reite jetzt für die Winley Farm in Millbrook, New York, die der Goelkel Familie aus Deutschland gehört (…) Ich bin so glücklich, hier arbeiten zu können. Der Stall ist wirklich fantastisch, um dort Pferde zu trainieren. Wirklich einer der schönsten Ställe, die ich je gesehen habe. Ich freue mich, hier mein Trainingsgeschäft wieder aufnehmen zu können. Auch kann ich hier wieder die ganze Atmosphäre schaffen, die wir in unserem Stall  Mulenders & Wylde Horses GmbH in Elmpt in Deutschland hatten. Hier heißen wir nun Mullenders & Wylde Horses, LLC in Milbrook, NY, aber das macht nichts, wir sind einfach nur sehr glücklich!“ Auch Peters Lebens- und Geschäftspartner Eduard Mulenders lebte sich schnell ein. „Wir werden auch unsere Galerie, die wir in den Niederlanden hatten, die Galerie Bondurant, in den USA wiedereröffnen. Wir haben in Millbrook eine Möglichkeit dafür gefunden, sodass sie bald dort eröffnen kann. Diese Leidenschaft ist für Eduard und mich einfach ein großer Spaß!”

Haben Peter und Eduard aber manchmal auch Sehnsucht nach Deutschland?
Peter Wylde: „Ja, schon. Ich fand es wunderbar, in Deutschland zu leben und zu reiten. Deshalb bin ich auch viel, viel länger geblieben als ich jemals erwartet hätte. Aber jetzt war der richtige Zeitpunkt, um zurück in die USA zu gehen.“

Peter Wylde freut sich auf die Herausforderung, für Judith Goelkel viele neue Pferde reiten zu können. Vielleicht schafft er es damit sogar wieder unter die Top-Reiter seines Landes.

Eines seiner ehemals besten Pferde der vergangenen Jahre, Unbelievable , hat Peter übrigens kurz vor seinem Aufbruch in die Staaten an Meredith Michaels-Beerbaum weitergegeben. Peter Wylde: „Ich dachte mir, dass Unbelievable und Meredith einfach perfekt zusammenpassen würden! Ihr Reitstil passt einfach perfekt zum Pferd! Ich bin überhaupt ein großer Fan von Merediths Reiten und es sieht bisher so aus, als würde Unbelievable sich unter ihr wirklich so gut entwickeln wie ich es nur hoffen konnte. Ich telefoniere häufig mit Meredith und gebe ihr all die Tips, die ich noch auf Lager habe, aber eigentlich ist „Uno“ bei ihr und Markus in den allerbesten Händen.“

Die Entwicklung von Unbelievable gibt Peter recht – erst vor kurzem konnte der 12-jährige Wallach sich bei der ersten Station der Riders Tour in Hagen auf Platz 2 glänzend präsentieren…

Nachdem sich Peter und Eduard nun in den USA eingelebt haben, freuen sie sich auch schon wieder auf gemeinsame Reisen in alle Welt – denn dieses Hobby teilen die beiden, die seit dem vergangenen Jahr auch verheiratet sind.

Reisen ist für uns beide enorm bereichernd. Erst vor kurzem konnten wir – dank zweier Klienten, die wir dort haben – durch die Türkei reisen. Sie haben uns viele Orte gezeigt, die wenig bekannt, aber wunderschön sind.

Peter Wylde hat sein privates wie berufliches Glück gefunden. So ist es nicht verwunderlich, dass er gefragt nach seinem Lebensziel einfach nur antwortet: „Ich möchte Frieden und mein persönliches Glück erreichen!“

VN:F [1.9.22_1171]

Wie gefällt Dir der Beitrag?

Bewertung: 10.0/10 ( 13 Stimmen abgegeben)



Verwandte Artikel:


1890 Ansichten, 1 heute

  

Einen Kommentar verfassen

Blog Bewertungen

Durchschnittliche Blogbewertung:

9.5