Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Springreiten

| Portraits und Interviews unserer Reiter | 1. Dezember 2016

Reiten Olympia 2012 in London

Was soll man groß über den wahrlich brillanten Reiter Marcus Ehning sagen – außer, dass er einer der besten seines Fachs ist und das seit mehr als zehn Jahren.

Wir denken an Sydney 2000 zurück, als der 26-jährige Ehning mit dem unvergessenen For Pleasure maßgeblich zum Olympischen Mannschaftsgold im Springen beitrug. Damals war er erst seit kurzer Zeit Mitglied in der Championats-Equipe, die er seitdem nicht mehr verlassen hat.

For Pleasure, der Spitzenhengst, der zuvor schon Lars Nieberg zu Olympischem Gold trug, war das vielleicht beste Pferd in Ehnings Karriere.

Weiterlesen ›

7038 Ansichten, 1 heute

| Messe, Veranstaltungen & Turniere | 1. Dezember 2016

balve-logo-deutsche-meisterschaften-2012-reiten

Man kann durchaus sagen, dass bei den Deutschen Meisterschaften in Balve einmal nicht die Springreiter, sondern die Dressur im Mittelpunkt stand. Denn für diese war Balve als offizielle Qualifikation für die Olympischen Spiele (neben dem CHIO in Aachen, nach dem nominiert wird) ausgeschrieben.

Dementsprechend war in Balve auch alles am Start, was Rang und Namen hatte. Viele Reiter hatten auf die vorangehenden Turniere wie Wiesbaden, München oder Hamburg verzichtet, um ihren Fokus ganz auf Balve zu legen.

Weiterlesen ›

2163 Ansichten, 1 heute

| Portraits und Interviews unserer Reiter | 1. Dezember 2016

Reiten Olympia 2012 in London

Wird die Ikone des Reitsports, Meredith Michaels-Beerbaum wieder bei Olympia in London starten?

Ihre Geschichte liest sich für viele wie ein Märchen. Mit 21 Jahren kam Meredith Michaels nach Europa, ritt für Paul Schockemöhle erfolgreich den Deckhengst Quick Star. Acht Jahre später heiratete das California Girl Markus Beerbaum, den kleinen Bruder vom „großen Ludger“. Ein Jahr später, 1999, war Meredith Michaels-Beerbaum die erste Frau, die für Deutschland bei einem Championat – den Europameisterschaften in Hickstead – teilnahm. Stella, die Tochter des legendären Quick Star, war ihre Partnerin.

Doch der ganz große Sprung nach vorn gelang erst mit Shutterfly, dem legendären Pferd, welches Meredith Michaels-Beerbaum über 10 Jahre hinweg zu Grand Prix Siegen trug.

Weiterlesen ›

8363 Ansichten, 2 heute

| Reiten - Olympia 2012 in London | 1. Dezember 2016

Reiten Olympia 2012 in London

Frühling in Deutschland – überall sprießen die Blumen aus dem Boden. Es wird wärmer und wir genießen die Sonnenstrahlen draußen.

Für die deutschen Springreiter, Dressurreiter und Vielseitigkeitsreiter wird es jedoch langsam ernst…

Noch gut vier Monate bis zu den Olympischen Spielen in London von 27. Juli bis 10. August 2012.

Wer zu Olympia möchte, der sollte sich ab jetzt von seiner besten Seite präsentieren

In allen Disziplinen wird schon jetzt beobachtet und gesiebt. Meredith Michaels-Beerbaum ist beispielsweise mit ihrem neunjährigen Nachwuchscrack Bella Donna nach Florida gereist – und zeigt sich dort Woche für Woche hochklassig mit Nullrunden in den schwersten Springen. Viele der anderen deutschen Spitzenreiter bereiten sich auf das Weltcup-Finale vom 18. – 22. April in S´Hertogenbosch vor. Noch einmal in der Halle zeigen, was man kann. Auch hier kann man sich empfehlen.

Auch die Dressurreiter treten zur gleichen Zeit in S´Hertogenbosch an. Hier konnte sich in diesem Jahr vor allem bisher Kristina Sprehe, die Gewinnerin der Meggle Champions Serie in Dortmund gegen stärkste Konkurrenz, präsentieren. Wird es reichen für Olympia?

Weiterlesen ›

1870 Ansichten, 0 heute

| Messe, Veranstaltungen & Turniere | 1. Dezember 2016

Wiesbadener Pfingstturnier 2012

Montag, 28. Mai 2012 – Großer Preis und damit Riders Tour Wertung im Springen, Grand Prix Special in der Dressur, Finale der Youngster Tour – der letzte Turniertag in Wiesbaden geizte wahrlich nicht mit großen Ereignissen.

Pius Schwizer

Pius Schwizer – © Regina Siemianowski

Das schöne Wetter hatte – sehr zur Freude von Reitern wie Zuschauern – das ganze Turnierwochenende gehalten. Ein paar morgendliche Wölkchen waren ab und zu zwar am Himmel zu sehen – mehr aber auch schon nicht.

Finale der Youngster Tour

So waren bereits am späten Vormittag die Ränge schon sehr gut besetzt, als die jungen sieben- und achtjährigen Pferde für ihr Finale in der Youngster Tour antraten.

Weiterlesen ›

4613 Ansichten, 1 heute

| Messe, Veranstaltungen & Turniere | 1. Dezember 2016

Hamburg Derby

Am gestrigen Sonntag, den 20.05.2012,  fand erneut das Highlight des großen Hamburger Springturnieres statt, als man wie seit knapp 100 Jahren über den traditionellen Hamburger Derby-Parcours aus Naturhindernissen jagte.

Zwischen Großem Wall, Pulvermanns Grab, den Irischen Wällen und den Eisenbahnschranken schieden sich so oft die Geister zwischen Reiter und Pferd… Wer diesen Parcours bewältigt, ist schon ein Held. Wer dies auch noch fehlerfrei und als Sieger schafft, der geht tatsächlich in die Annalen des Hamburger Derbys ein.

Die großen Namen und ihre potentiellen Olympia-Kandidaten unter dem Sattel fehlen jedoch im Derby-Parcours. Zu viel kann schiefgehen beim Derby, zu groß wäre die Verletzungsgefahr. Das hat sich verändert seit den Zeiten, wo hier eine Halla mit Hans-Günter Winkler oder ein Meteor mit Fritz Thiedemann durch den Parcours ritten.

Weiterlesen ›

1849 Ansichten, 1 heute

| Messe, Veranstaltungen & Turniere | 1. Dezember 2016

Wiesbadener Pfingstturnier 2012

Samstag, 26. Mai 2012  – Spannung und große Emotionen in der Global Champions Tour

Man kann der Global Champions Tour – kurz GCT –, der großen Springturnier-Serie mit Veranstaltungen in aller Welt, und ihrem Macher Jan Tops nicht abstreiten, dass sie hiermit  ein Format entwickelt haben, welches wirklich Zukunft hat. Zukunft, weil dank ausgeklügelter Methoden eine enorme Spannung aufgebaut werden kann. Der Modus mit zwei Umläufen und möglichem Stechen verlangt den Pferden einiges an Kraft ab – doch wer hier besteht, der hat bewiesen, dass er zu den besten gehört. Der beweist momentan auch, dass er ein potentieller Kandidat für die Olympischen Spiele in London ist.

In diesem Jahr war dies bereits Marco Kutscher und Cornet Obolensky (Zweiter Platz Doha) und Janne Friederike Meyer (Vierter Platz Hamburg) gelungen – würde in Wiesbaden noch jemand folgen, so fragte man sich. Immerhin sind noch einige Plätze offen, wenn es um die Besetzung der Olympischen Mannschaft der Springreiter geht ­– und noch nicht alle konnten ihre Leistungen bisher vollständig abrufen.

Weiterlesen ›

4116 Ansichten, 1 heute

| Allgemein | 30. November 2016

Reitplatz

Wir alle gehen mit viel Enthusiasmus und Liebe unserem Hobby Reiten nach. Zumeist viele Stunden verbringen wir hierzu im Stall: wir pflegen ausgiebig unsere Pferde, putzen, zäumen und satteln auf, um anschließend mit ihnen in die Reithalle oder auf den Reitplatz zu gehen.
Die Boxen, meinen Putzspint, die Reithalle sprich, meinen Reitstall kenne ich bis ins kleinste Detail – dachte ich. Irgendwann kam nämlich die Frage auf, worauf wir denn eigentlich reiten. Wisst Ihr es?

Am häufigsten wurde meine Frage mit Achselzucken beantwortet. „Ein Gemisch aus Holz und Erde“ wird es wohl sein oder einfach „Späne“.

Weiterlesen ›

2789 Ansichten, 1 heute

| Pferde Gesundheit | 16. Juli 2016

Dressur

Ebenso wie Menschen schwitzen auch Pferde. Oft sieht man es bei Turnieren. Gerade in der Dressur ist den Tieren die Anstrengung im Verlauf einer Prüfung immer wieder anzumerken. Am Anfang ist noch kein weißer Schaum am Hals des Pferdes zu sehen, doch nach und nach entwickelt sich dieser mehr und  mehr – das Pferd schwitzt.

Auch im Springen oder der Vielseitigkeit entstehen solche schaumigen Schweißspuren am Pferd. Dies ist kein Grund zur Besorgnis. Wie der Mensch auch muss das Pferd seine Temperatur regulieren – und dies geschieht durch Schwitzen.

Weiterlesen ›

13712 Ansichten, 1 heute

| Reithelme | 3. März 2016

Casco Reithelm Champ-olive-titan

Nur mit Helm aufs Pferd – diese Maxime sollte für alle Reiter gelten. Denn passieren kann beim Reiten immer etwas. Ein Pferd erschrickt sich, der Reiter landet auf dem Boden, das Pferd trifft den Reiter mit dem Huf am Kopf… Ohne Helm können hier schwerste Verletzungen auftreten, die sogar tödliche Folgen haben können. Deshalb sollte man ohne Helm tatsächlich niemals aufs Pferd steigen.
Viele Vorbilder im Reitsport achten mittlerweile auch darauf, stets einen Helm zu tragen. Bekanntestes Beispiel der letzten Zeit ist Dressurreiterin Isabell Werth, die selbst in der bisher vom Zylinder bestimmten Dressurprüfung nun einen Helm trägt.

Weiterlesen ›

1526 Ansichten, 0 heute

| Messe, Veranstaltungen & Turniere | 6. September 2013

EM Reiten 2013 in Herning, Dänemark-Europameisterschaft

Gleich zweimal kurioses Silber bei der Europameisterschaft

Manche Entscheidungen bei großen Championaten sind in Sachen Spannung und kuriosen Ereignissen kaum zu überbieten – so gesehen am Donnertag und Freitag in Herning bei der Europameisterschaft 2013.

 

Springreiten – Mannschaft

Donnerstagabend waren die Springreiter mit ihrer Team-Entscheidung an der Reihe. Wer kein großer Optimist war, rechnete nicht mehr wirklich mit einer Medaille. Nach dem Zeitspringen und ersten Nationenpreis-Umlauf lag Deutschland schließlich auf dem vierten Rang. Man möchte meinen, da wäre ja durchaus noch Luft nach oben gewesen… Stimmt! Nur war es die Art und Weise, wie die Ritte der vergangenen Tage endeten.

Weiterlesen ›

1507 Ansichten, 1 heute

| Messe, Veranstaltungen & Turniere | 26. August 2013

EM Reiten 2013 in Herning, Dänemark-Europameisterschaft

Da hatte man im Vorfeld groß spekuliert, ob die deutschen Springreiter es schaffen würden, zur Einzelmedaille zu reiten, nachdem sie mit Mannschaftssilber doch viele mehr überzeugt hatten, als zunächst angenommen. Doch auch wenn man die Springentscheidung live in der ARD heute verfolgen konnte, muss eine andere Sportlerin im Mittelpunkt meines Berichts stehen: Hannelore Brenner, Para-Dressurreiterin und seit heute um eine Goldmedaille reicher.

Wer die Vorgeschichte kennt, wird vermuten, dass sich Hanne über diese Goldmedaille ganz besonders freuen konnte. Noch bis vor etwa zwei Monaten ging ihre nun schon 18 Jahre alte Stute Women of the World, der sie so viele Erfolge verdankt und mit der sie Weltmeisterin und Olympiasiegerin wurde, nicht so gut wie gewohnt. Grund: Zahnprobleme.

Hannelore Brenner

Hannelore Brenner

In Herning zeigte sie sich bereits am Donnerstag sehr gut, da lag es an ihrer Reiterin, die sich – wie schon bei den Olympischen Spielen – einmal verritt, dass sie nur an Position zwei lagen. Die Steigerung am Samstag bescherte Gold – und ließ nicht nur das komplette Para-Team jubeln, sondern auch die Dressurreiterinnen, die zum Zuschauen immer mal wieder vorbeikamen. Endlich Teil einer großen Reiterfamilie zu sein – man kann sich vorstellen, welche Genugtuung es für diese herausragenden Sportler ist. Und auch wenn die Kulisse und das große Publikum teils sehr anstrengend sein können, es ist schon was Besonderes für sie alle, dort zu reiten und nicht bei eigenen kontinentalen Meisterschaften, praktisch unter den Augen nur einiger Mitreisender und Pferdefachleute.

Weiterlesen ›

2103 Ansichten, 1 heute

1 von 31 2 3

Blog Bewertungen

Durchschnittliche Blogbewertung:

9.5