Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Reitschule Birkenhof



Reitschule Birkenhof

   
Homepage: www.birkenhofponys.de
Adresse: Lochhausener Straße 268, 81249 München
   
Schulbetrieb: mit Schulpferden
Ausbildung in: Dressurreiten, Springreiten, Westernreiten
Ausstattung der Anlage: Aussenplatz, Springplatz, Reitbahn
Bewirtung: Nein
Boxen für Privateinsteller: Nein
Sonstiges: Therapeutisches Reiten

Lage

Die Reitschule Birkenhof liegt im Westen von München, zwischen Lochhausen und Gröbenzell.

Die Reitschule Birkenhof bietet Reiten für Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren an, zudem Westernreiten und Heilpädagogisches Reiten für Erwachsene.

Anfahrt

Zur Reitschule Birkenhof gelangen Sie aus München kommend über die Lochhausener Straße in Richtung Gröbenzell. Der Reitstall liegt direkt vor der Ortseinfahrt Gröbenzell. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Reitschule weniger gut zu erreichen, da sie genau zwischen den beiden S-Bahnhaltestellen Aubing und Gröbenzell liegt.

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung der Reiter


Durchschnittliche Bewertung: 6.9 von 10 Sternen (36 Stimmen)

Haben Sie Erfahrung mit diesem Reitstall? Bewerten Sie ihn.
Ausstattung der Anlage
Zustand der Anlage
Schulpferde
Atmosphäre
Ausrittgelände
Bewertung: 6.9/10 (36 Stimmen abgegeben)



5 Kommentare zu “Reitschule Birkenhof”

  1. Schlechter Unterricht von nicht ausgebildeten Reitlehrerin. Chefin selbst gibt keinen Unterricht mehr und ist immer im Stress. Grausig.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +1 (von 3 Stimmen)
  2. Guter Reitunterricht sieht anders aus

    Meine Tochter (7Jahre) hat dort 6 Reitstunden in einer Kindergruppe genommen. Von den 6 Reitstunden durfte sie insgesamt eine halbe Stunde auf einem Pony sitzen, und musste sich ohne Zügel führen lassen.
    Die restliche Zeit wurde mit “Theorieunterricht” und selbst Ponys führen (am Halfter, während die Lehrerin mitführt) verbracht. Der Theorieunterricht zum Satteln bestand darin, das die Reitlehrerin das Pony wortlos gesattelt hat, während die Kinder zuschauen. Die Mühe das Pony aufzuzäumen hat sich die Reitlehrerin gar nicht gemacht, folglich können die Kinder auch nichts über das Halten der Zügel lernen. Beim Führunterricht führt die Reitlehrerin das Pferd am Halfter während das Kind die Leine am Halfter mitfesthalten darf.
    Wie man durch diesen “Reitunterricht” etwas lernen soll, ist mir schleierhaft.
    Meiner Ansicht nach ist diese Form des Reitunterrichts maximal für die Altersgruppe von Kindern bis 4 Jahre geeignet, wo es um die Gewöhnung ans Pferd geht.
    Für eine 7jährige mit Reiterfahrung ist es bisher das enttäuschendste Erlebnis, was sie in Bezug auf Reitunterricht hatte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +4 (von 8 Stimmen)
  3. Der Birkenhof bietet guten Reitunterricht auf tollen Ponys.

    Allerdings läßt der Zustand der Reitanlage stark zu wünschen übrig. Früher war alles top gepflegt, nun verwarlost dieser immer mehr. Auch die dazugehörige Chefin vermittelt einen stark überforderten Eindruck. So wurde aus dieser Wohlfühl-Oase ein neuer Heimatort für Ratten und Tauben wurde. Die Reitschüler müssen aufpassen das diese nicht von Tauben getroffen. werden. Wenn man sich iesbezüglich beschwert, wird nur müde gelächelt… Auch der kleine “Friedhof-der-Kuscheltiere” am Eingang schreckt eher ab…

    Na ja….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +2 (von 16 Stimmen)
    • am

      Vielen Dank für Ihre Kritik, Frau Manu A. ! Ich nehme Kritik sehr, sehr gerne an, doch mit dieser kann ich zum Grossteil gar nichts anfangen.

      Woche für Woche wird der Birkenhof von Besuchern gelobt, wie sauber, aufgeräumt und ordentlich es dort ist – was mir persönlich auch ein grosses Anliegen ist. Ich weiß nicht, wie Sie darauf kommen, dass dieser verwahrlost ?! Das ist üble Nachrede, und ich hoffe, jeder der Leser hier macht sich sein eigenes Bild, um sich vom Gegenteil zu überzeugen.

      Wir hatten zeitweise Besuch von vielen Tauben, das ist richtig. Ich kann es gut verstehen, dass die Tiere sich ein Zuhause suchen, in dem sie ordentlich Futter finden. Letztes Jahr im April gab es noch Schnee, und da in einem Pferdestall stets viel Futter für diese zu finden ist, hat sich das wohl herumgesprochen. Selbstverständlich haben wir etwas dagegen unternommen, wir haben sie jedoch nicht getötet. Aber wenn Sie mal einen solchen Hof hätten, würden Sie sehen, wie schnell die Bevölkerungsdichte der Tauben zunimmt – so schnell kann man meist gar nicht handeln. Wo Sie Ratten gesehen haben, weiß ich nicht. Es leben in JEDEM Stall Mäuse und Ratten, doch diese kommen nachts – und obwohl ich täglich viele, viele Stunden dort verbringe sehe ich und auch keiner meiner Mitarbeiter und Reitschüler diese Tierchen.

      Die Pferde und Ponys, die bei uns sterben, werden nicht im Müll entsorgt, was die einzige Entsorgungsmöglichkeit für so grosse Tiere ist, sondern eingeäschert, was für manchen Menschen sehr befremdlich wirken möchte. Und weil ein jedes ein Teil des Birkenhofs ist und war, bekommt jeder seinen Platz. Mit mir teilen Gottseidank viele Menschen diese Ansicht, den Pferden und Ponys auch nach ihrem letzten Schnauferer noch Respekt entgegenzubringen…

      Wo Sie absolut Recht haben ist die Tatsache, dass ich im April letzten Jahres stark überfordert war. Ich war 3 Monate krank und konnte aber nicht frei haben. Es tut mir sehr leid, dass ich keinen guten Eindruch bei Ihnen hinterlassen habe.

      Viele Grüsse
      Kerstin Kremser

      VA:F [1.9.22_1171]
      Bewertung: +7 (von 15 Stimmen)
  4. Die Reitschule Birkenhof ist ein wunderbarer Ort, um stressfrei feines Reiten zu erlernen. Die Anlage und Ausrüstung sind immer in top gepflegtem Zustand, die Ponies sind allesamt gut ausgebildet, freundlich und gelassen. Der kompetente Reitunterricht ist vielseitig und preisgünstig. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die meisten Ponies ursprünglich aus schlechter Haltung kamen und am Birkenhof durch liebevolle Pflege und gute Haltung wieder aufgepäppelt wurden und dadurch wieder Lebensfreude und Vertrauen gewonnen haben, sodass sie zu zuverlässigen Schulpferden werden konnten. Die Atmosphäre am Hof ist ganz und gar pferdefreundlich. Der einzige Nachteil ist die fehlende Halle, aber der Dressurplatz ist durch Teppichschnitzelbelag ganzjährig bereitbar! Voll und ganz zu empfehlen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +8 (von 10 Stimmen)

Einen Kommentar verfassen