Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Zucht- und Pensionsstall Kruse



Zucht- und Pensionsstall Kruse

   
Homepage: www.reitstallkruse.de
Adresse: Fahrenkrön 56-58, 22179 Hamburg
   
Schulbetrieb: mit Schulpferden
Ausbildung in: Dressurreiten
Ausstattung der Anlage: Reithalle, Aussenplatz, Longierzirkel, Springplatz
Bewirtung: Ja
Boxen für Privateinsteller: Nein

VN:F [1.9.22_1171]

Bewertung der Reiter


Durchschnittliche Bewertung: 5.9 von 10 Sternen (11 Stimmen)

Haben Sie Erfahrung mit diesem Reitstall? Bewerten Sie ihn.
Ausstattung der Anlage
Zustand der Anlage
Schulpferde
Atmosphäre
Ausrittgelände
Bewertung: 5.9/10 (11 Stimmen abgegeben)



2 Kommentare zu “Zucht- und Pensionsstall Kruse”

  1. Leider haben wir uns vom Reitstall entfernt. Schüler werden in das Privatleben einer so genannten “Reitlehrerin” hineingezogen. Gerade mal Anfang 20, null Erfahrungen und die Schüler kriegen teilweise sogar während des Unterrichts mit, welcher Bereiter des Reitstalles gerade mit ihr ein Verhältniss hat und wo die geheimen Treffen stattfinden. Dir Kinder zum Reiten und Spass haben da und nicht unproffesionell im Privatleben geschult zu werden. Ich rate jedem davon ab, sein Kind , in so unprofessionelle Hände zu geben. Leider muss der Reitstall darunter leiden. Hoffe, das die Besitzer es merken und so unprofessionelles Personal entlassen. Der ganze Reitstall wird darunter leiden und das wäre sehr schade.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +1 (von 1 Stimme)
  2. am

    Hallo, ich bin hier mal geritten (Schulbetrieb), weis also was ich hier schreibe!

    Im Ponyclub für die kleinen ist alles ganz in Ordnung nur das die Ponys öfter mal Haarlinge haben, es wird dann aber schnell etwas dagegen unternommen.

    Im Schulbetrieb Vorteile/Nachteile

    1. man kann ein Pferd in Pflege nehmen – darunter versteh ich das man sich halt um das Pferd kümmert. Leider stehen zwar recht viele Kinder/Erwachsene auf der Liste, aber so wirklich kümmern sich nur 1-2 Pfleger wirklich um ihre Pferde/Ponys.

    2. jedes Pferd hat zwar ein eigenes Zaumzeug, Halfter, Sattel aber grade die Sättel passen teilweise überhaupt nicht, lässt sich wohl hin und wieder auch nicht vermeiden. Es wird auch noch eine art Wolldecke und den Sattel und die Satteldecke gelegt.

    3. Die Pferde werden fast ausschließlich mit Dreieckszügeln geritten.

    4. Man wird hier als Schulbetriebreiter nicht als Reiter zweiter Klasse abgestempelt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewertung: +5 (von 7 Stimmen)

Einen Kommentar verfassen