Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Reiten Lernen für Kinder – Turniere und ein eigenes Pferd

| Reiten lernen | 20. Juni 2015   (Veröffentlicht: 3. Januar 2014)

 
Kinder lernt Reiten

Teil 5 – Reitausbildung für Kinder | Turniere und ein eigenes Pferd

„Turniere – ja oder nein“, ist eine Frage, die sich jedem Reitschüler nach ein bis zwei Jahren der Ausbildung stellt. Hier sollten Eltern keinen Druck aufbauen. Dem einen Kind liegen Turniere und der Wettkampf, ein anderes möchte viel lieber Ausreiten und mit Freunden gemeinsame Spaß zu Pferde haben. Turnierauftritte unter Lampenfieber zu erzwingen ist nicht sinnvoll.

Soll es immer ein Schulpferd sein, auf dem man reitet? „Wer wirklich die Kunst des Reitens erlernen möchte, der wird nach meiner Überzeugung über kurz oder lang nicht umhin kommen, sich ein eigenes Pferd zuzulegen oder sich zumindest ein Reitbeteiligungspferd zu suchen“, ist die Meinung von Christine Kern. Ein Pflegepferd oder eine Reitbeteiligung kostet nicht die Welt – und man kann sich um das Tier fast wie um eine eigenes Pferd kümmern, wenn das Zusammenspiel mit dem Pferdebesitzer passt. Es gilt auch hier, dass man seine Auswahl sehr sorgfältig treffen sollte. Aber dann ist eine solche Lösung jedem älteren Kind oder Jugendlichen zu empfehlen, die wirklich langfristig beim Reiten bleiben möchten.

Wer mal etwas anderes als „nur“ die eigene Reitschule erleben möchte, kann auch für Kinder einen Horsemanship-Kurs bei Christine Kern buchen – denn Abwechslung bringt ja bekanntlich die meiste Freude! „Ein gewisses Basiswissen und richtiger Umgang gehören zum Reiten dazu. Da wir es beim Reitsport außerdem mit starken, schweren Tieren zu tun haben, spielt für mich der Aspekt der Sicherheit eine große Rolle. Das fängt zum Beispiel schon mit einfachem Führtraining an. Nur, wer versteht, wie Pferde denken und kommunizieren, kann sich auf sie richtig einstellen. Großen Wert lege ich dabei auf den respektvollen Umgang mit dem Partner Pferd. Deshalb biete ich auch für Kinder(-gruppen) spielerische Horsemanship-Kurse an. Manche Reitschulen sind hierfür auch offen und stellen externen mobilen Trainern wie mir dafür Anlage und gegebenenfalls Schulpferde zur Verfügung…“ Bei Interesse sollte man sich unter www.ck-pferdeschule.de weiter informieren.

Wer nach weiterer Literatur rund ums Pferd sucht – hier ein Tipp von Ingrid Klimke: „Tolle Beispiele für guten Reitunterricht findet man in den beiden Büchern von Ute Ochsenbauer: „Mein großes Buch vom Reiten lernen“ (Kosmos, 2011) und „Mein großes Buch Pferde & Ponys“ (Kosmos, 2012).“

 

Reiten lernen – die fundierte Kinderreitausbildung

 

VN:F [1.9.22_1171]

Wie gefällt Dir der Beitrag?

Bewertung: 8.7/10 ( 7 Stimmen abgegeben)



Verwandte Artikel:


4102 Ansichten, 2 heute

  

Einen Kommentar verfassen

Blog Bewertungen

Durchschnittliche Blogbewertung:

9.5