Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Ponyreiten – ein unvergesslicher Tag für mein Kind

| Erfahrungsberichte | 17. August 2015   (Veröffentlicht: 17. August 2015)

 
Kinder Reiten lernen

Da uns immer wieder die Frage nach Erfahrungen zum Ponyreiten erreichen, wollen wir an dieser Stelle einmal einer Mutter die Möglichkeit geben, von ihren Erfahrungen auf einem Ponyhof zu berichten.

Vieleicht habt Ihr ganz ähnliche Erfahrungen gemacht oder Eure Vorstellungen wurden nicht erfüllt? Wir freuen uns, wenn Ihr mit uns Eure eigenen Erfahrungen teilt und unser Kommentarfeld nutzt.

Am Ende des Artikels veweisen wir auf eine Auflistung der Reitställe, die Ponyreiten für Kinder anbieten.

Die Erfahrung Ponyreiten

Im Alter von drei Jahren nahm mich mein Vater mit zu einer Sportveranstaltung. Doch nach kurzer Zeit langweilte mich das Fußballspiel, weshalb mir eine der Spielerfrauen das Maskottchen des Vereins vorstellte.
Polly und ich wurden beste Freunde. Mit ihm hatte ich meine erste Reitstunde und nach der Schule führte mich mein Weg in den Stall statt heim.

Als mein Sohn den Wunsch äußerte auch mal ein Pony besteigen zu dürfen, erfüllte ich diesen nur allzu gern. Natürlich hörte ich mich zunächst in meinem alten Reitstall um, doch der alte Besitzer hatte sich zurück gezogen und der Stall sich in einen Flirtschuppen verwandelt. Doch durch die Mutter eines anderen Jungen aus der Schule bekam ich den entscheidenden Tip.

Am Stadtrand gab es eine kleine Farm, die Kindergeburtstage veranstaltete und in der Zwischenzeit Kinderreiten anbot. Dazu dauerte die Fahrt dorthin nur 15 Minuten, sodass auch weiteren Reitstunden nichts im Weg stand. Bei der telefonischen Buchung fragte mich ein freundlicher Mann nach der Größe, dem Gewicht und den Reiterfahrungen meines Kindes und reservierte so das passende Pony für meinen Sohn. Dabei entschuldigte er wenige Tage Wartezeit, denn die Tiere brauchten auch ihre Erholungsphasen.

Schon der erste Eindruck vor Ort war toll: viele spielende Kinder, gutmütige Ponys, geräumige Boxen und weitläufige Weiden. Ein Paradies für Mensch und Tier. Zunächst wurde mein Sohn den anderen Kindern vorgestellt und dann ging es gleich mit dem Betreuer ab zu den Stallungen. Jedes Kind bekam sein eigenes Pony und die erfahreneren Kinder zeigten den Neuzugängen wie man ein Pony richtig putzt. Viele von Ihnen brachten ihrem Liebling auch Leckereien mit und natürlich wurde auch gekuschelt. Als alle fertig waren kam ein Betreuer und half den Kindern beim Satteln Ihres Ponys, natürlich mit anschließender Kontrolle von Zaumzeug und Sitz des Sattels. Auch auf den richtigen Reithelm und das korrekte Schuhwerk wurde geachtet.

Mit Blacky hatte der Reitlehrer genau den richtigen Gefährten für mein Kind gefunden; ein typisches Anfängerpony. Er war ruhig, lieb, verschmust und hatte treue Augen. In der Reithalle wurde alle Kinder abwechselnd an der Loge unterrichtet, während die Kinder, die warten mussten oder bereits fertig waren, von älteren Reitschülern die Bahn entlang geführt wurden. So bekamen die Anfänger persönliche Tips ihrer Paten und konnten auch Fragen zu ihrem Pony stellen. An der Longe gab es dann richtige Unterweisungen. Jedoch vergaß der Reitlehrer nicht, daß es sich bei seinen Schülern noch um Kinder handelte und stellte sich so auf den entsprechenden Unterrichtston ein.

Die ganze Atmosphäre war sehr entspannt und neue Freundschaften konnten geknüpft werden. Alle Kinder und Eltern waren von diesem Erlebnis begeistert und beim gemeinsamen Grillabend wurden schon die nächsten Treffen auf unserer kleinen Farm geplant. Werde ich heute von Eltern gefragt wo ihre Kinder einen tollen Tag mit Ponyreiten verbringen können lege ich ihnen diesen Reiterhof ans Herz.

Liste der Reitställe zum Ponyreiten für Kinder

Bildquelle: Kinder Reitausbildung © Shestakoff

VN:F [1.9.22_1171]

Wie gefällt Dir der Beitrag?

Bewertung: 10.0/10 ( 26 Stimmen abgegeben)



Verwandte Artikel:


2211 Ansichten, 1 heute

  

Einen Kommentar verfassen

Blog Bewertungen

Durchschnittliche Blogbewertung:

9.5