Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Der richtige Reithelm

| Reithelme | 3. März 2016

 
Casco Reithelm Champ-olive-titan

Nur mit Helm aufs Pferd – diese Maxime sollte für alle Reiter gelten. Denn passieren kann beim Reiten immer etwas. Ein Pferd erschrickt sich, der Reiter landet auf dem Boden, das Pferd trifft den Reiter mit dem Huf am Kopf… Ohne Helm können hier schwerste Verletzungen auftreten, die sogar tödliche Folgen haben können. Deshalb sollte man ohne Helm tatsächlich niemals aufs Pferd steigen.
Viele Vorbilder im Reitsport achten mittlerweile auch darauf, stets einen Helm zu tragen. Bekanntestes Beispiel der letzten Zeit ist Dressurreiterin Isabell Werth, die selbst in der bisher vom Zylinder bestimmten Dressurprüfung nun einen Helm trägt.
Wer einen Reithelm kauft, sollte in jedem Fall auf Qualität achten. Hier sind unabhängige Tests sicherlich ein Auswahlkriterium, das man beachten sollte. In jedem Fall muss jeder Helm, der für einen Kauf in Frage kommt, der europäischen Norm EN1384 entsprechen. Preislich gibt es bei Helmen große Unterschiede. Die teuersten Helme werden beispielsweise aus Carbon gearbeitet und sind dabei sehr leicht. Man kann als Freizeitreiter hier jedoch kleine Abstriche machen – sollte jedoch immer auf hohe Qualität achten.

 

Reithelme – Dressurreiten

Dressur Reithelm Uvex

Dressur Reithelm Uvex

Es gibt verschiedene Reithelme für unterschiedliche Ansprüche. Zum einen wäre hier der relativ neue Dressurhelm zu nennen. Hier ist die deutsche Firma Uvex ein Marktführer. Dressurhelme wirken etwas extravaganter als normale Helme. Sie passen im Design zum Frack der Reiter in Prüfungen. Hier geht es zu unseren Reithelm-Testberichten

 

Reithelme – Springreiten und Geländereiten

Reithelm Springreiten Casco

Reithelm Springreiten Casco

Weniger wert auf Aussehen legen die Spring- und Geländereiter. Hier muss der Reithelm vor allem funktionell sein. Das heißt, dass er leicht sein muss und gut durchlüftet. Gerade im Sommer sollte man unter dem Helm nicht schwitzen. Für Turnierreiter ist ein Carbon-Helm zu empfehlen. Marktführer sind hier Pikeur, Casco und Uvex. Für den Winter lohnen sich spezielle Pads für die Ohren, welche man am Reithelm montieren kann. Sie sorgen dafür, dass man nicht friert und der Helm dennoch Sicherheit bietet.

 

Reithelme für Kinder

Kinder Reithelm Casco

Kinder Reithelm Casco

Kinder benötigen natürlich einen speziellen Reithelm, der besonders leicht gebaut ist und dennoch ausreichend Schutz bietet. Hier gibt es von allen Herstellern entsprechende Kinderreithelme. Diese sind meist auch mit einem farbenfrohen Design dekoriert und in Trendfarben lackiert, sodass die Kleinen den Helm gerne tragen. Wichtig ist, dass dieser dem Kopf des Kindes genau angepasst werden kann und nicht rutscht.

 

VN:F [1.9.22_1171]

Wie gefällt Dir der Beitrag?

Bewertung: 10.0/10 ( 1 Stimmen abgegeben)



Verwandte Artikel:


  

491 Ansichten, 4 heute

  

Einen Kommentar verfassen

  • Turnierreithose White Prime

    Die perfekte Reitbekleidung

    von am 3. März 2016 - 0 Kommentare

    Reitbekleidung - worauf ist zu achten, welche Ausrüstung benötige ich? Wie jede andere Sportart auch stellt das Reiten einige Anforderungen an die Ausrüstung...

  • Die 12 Disziplinen im Reiten

    von am 3. März 2016 - 0 Kommentare

    Es gibt 12 verschiedene Disziplinen im Pferdesport, teilweise gibt es in diesen noch Untergruppen. Alle Disziplinen haben unterschiedliche Entstehungsgeschichte...

  • Meredith Michaels-Beerbaum

    Turnierausrüstung

    von am 3. März 2016 - 0 Kommentare

    Reitturniere haben ein besonderes Flair, das spürt jeder, der einmal als Zuschauer auf einem Turnier war, selbst eines geritten ist oder auch nur Spaziergänger ...

  • Sicherheitswesten beim Reiten

    von am 3. März 2016 - 0 Kommentare

    Noch vor wenigen Jahren kannte man kaum eine andere Sicherheitsausrüstung im Reitsport als Reithelme und -kappen. Doch mehrere schwere Stürze - vor allem bei Tu...

  • reitbeteiligung-pferd_teilen

    Reitbeteiligung | Info, Vertrag und Versicherung

    von am 3. März 2016 - 0 Kommentare

    Von einer Reitbeteiligung spricht man, wenn der Besitzer eines Pferdes einer weiteren Person ermöglicht, sein Pferd regelmäßig zu reiten. Dadurch haben viele am...

Blog Bewertungen

Durchschnittliche Blogbewertung:

9.5